Donnerstag, 16. März 2023
Metropol, Zürich

Referierende

Es erwartet Sie ein ausgewiesenes Referententeam aus Recht und Praxis.

Ruth Bloch-Riemer

Tagungsleiterin
Dr. iur., Rechtsanwältin, dipl. Steuerexpertin, Partnerin
Bär & Karrer 

Ruth Bloch-Riemer ist spezialisiert auf schweizerische und internationale steuerrechtliche Sachverhalte. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Beratung und Betreuung von schweizerischen und ausländischen vermögenden Privatpersonen und Unternehmern in allen steuerrechtlichen Belangen, nebst den Bereichen Vermögens- und Nachlassplanung insbesondere in Bezug auf Fragen im Bereich der nationalen und internationalen Planung und Koordination ihrer beruflichen Vorsorge und Sozialversicherung.

Cyrill Bazzana

BBA, MAS Pensionskassen-Management, Leiter Beratung, Mitglied Geschäftsbereichsleitung
VZ Vorsorge 

Cyrill Bazzana hat während mehreren Jahren Kunden mit anspruchsvollen Finanzfragen rund um das Thema Pensionierung in der VZ VermögensZentrum AG beraten. Seit 2013 ist er in der Firmenkundenberatung für Vorsorge- und Versicherungsfragen zuständig sowie gleichzeitig Mitglied der Geschäftsbereichsleistung Firmenkunden der VZ Gruppe.

Er hält einen Bachelor of Science in Business Administration der Hochschule Luzern sowie einen MAS in Pensionskassen Management der Hochschule Luzern.

 

Basile Cardinaux

Prof. Dr. iur., Rechtsanwalt, Lehrstuhl für Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät, Universität Freiburg i. Ue.

Basile Cardinaux hat an der Universität Freiburg i.Ü. studiert und anschliessend zum Personenfreizügigkeitsabkommen und der beruflichen Vorsorge doktoriert. Es folgten mehrere Jahren Anwaltstätigkeit in einer auf die berufliche Vorsorge spezialisierten Kanzlei in Zürich. Seit 2012 ist er Professor für Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht an der Universität Freiburg i.Ü.

Hans Ettlin

lic. iur., Rechtsanwalt, MAS in Finance UZH, EMBA FH
Leiter Bereich Recht
Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Uni Fribourg Rechtswissenschaften arbeitete Hans Ettlin zunächst als Gerichtsschreiber und nebenamtlicher Richter bei der damaligen Eidg. BVG-Beschwerdekommission (heute Bundesverwaltungsgericht). Er kam erstmals in den 90er-Jahren mit der beruflichen Vorsorge in Kontakt. Danach war er einige Jahre bei der Suva und anschliessend als Gerichtsschreiber am Bundesgericht in Luzern tätig. Seit 2011 arbeitet Hans Ettlin bei der Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht. Dort leitet er seit 2014 das Team Recht. Mit der Erlangung des MAS in Finance hat er sich vermehrt mit Anlagefragen der beruflichen Vorsorge auseinandergesetzt.

Jan Koller

PhD Finance, Accredited Pension Fund Expert, Head Pension Fund Consulting
Mercer

Jan Koller ist seit 2021 Leiter Pensionskassen-Beratung bei Mercer. Zuvor arbeitete er zehn Jahre für ein lokales Pensionskassenberatungsunternehmen. Er hat sich auf die Unterstützung von Schweizer Pensionskassen und Unternehmen bei Standard-Dienstleistungen (aktuarielle Bewertungen nach lokalen und internationalen Rechnungslegungsstandards, Asset-Liability-Management und die Entwicklung von Pensionsplänen) sowie auf die strategische Unterstützung in besonderen Situationen (z.B. M&A oder einmalige De-Risking-Massnahmen) spezialisiert. Als eidg. dipl. Pensionsversicherungsexperte ist Jan Koller für die technische Bewertung sowie die Beratung und Betreuung der Pensionskasse verantwortlich. Neben seinem aktuariellen Know-how verfügt er über vertiefte Kenntnisse im Anlagebereich, insbesondere im Hinblick auf die Anlagetätigkeit von Schweizer Pensionskassen. Jan Koller verfügt über einen Master-Abschluss in Wirtschafts- und Finanzwissenschaften sowie einen Doktortitel in Finanzwissenschaften der Universität St. Gallen.

Richard Köppel

M.Sc. Mathematics; Pensionskassenexperte-SKPE, Senior Principal, Head Corporate Pension Consulting
Mercer

Richard Köppel besitzt über 15 Jahre Erfahrung in der Vorsorgeberatung in der Schweiz. Er stiess im Februar 2022 zum Vorsorgeberatungsteam bei Mercer in Zürich und leitet bei Mercer Schweiz das Corporate Pension Consulting. Dabei setzt er seinen Fokus auf international tätige Organisationen, wobei er direkt auch Pensionskassen begleitet. Er unterstützt diese Organisationen bei der Finanzierung und Bewertung der Vorsorgepläne, bei der Durchführung von Anpassungen an den Vorsorgeplänen und begleitet die Kunden durch Transformationsprojekte und M&A Aktivitäten. Richard Köppel ist seit 2011 eidg. dipl. Pensionskassen-Experten SKPE und besitzt ein Master Degree in Mathematik von der Universität Zürich.

Aline Kratz-Ulmer

Dr. iur., Rechtsanwältin , Academic fellow des Centre for philanthropy, Universität Genf
Hubatka Müller Vetter Rechtsanwälte

Aline Kratz-Ulmer ist als Rechtsanwältin in Zürich tätig. Sie berät jegliche Art Stiftungen in allen relevanten Bereichen des Stiftungs- und Vorsorgerechts. Ihre Kernkompetenz sind Anlagestiftungen. Sie publiziert und spricht regelmässig über diese Rechtsvehikel. Nebst ihrer Tätigkeit als Rechtsanwältin ist Sie Academic Fellow des Centre for Philanthropy an der Universität Genf und forscht zum Thema der Governance und Diversität in Stiftungsräten. Aline Kratz-Ulmer ist Co-Präsidentin der Vereinigung junger Stiftungsexperten (VjS).

David Lichtsteiner

Dipl. Wirtschaftsprüfer, zugelassener Revisionsexperte
Balmer-Etienne

David Lichtsteiner ist als Team- und Mandatsleiter Wirtschaftsprüfung bei der Balmer-Etienne AG tätig.  In seiner Tätigkeit hat er sich auf die Prüfung und Beratung von Vorsorgeeinrichtungen spezialisiert. Zugleich verantwortet er diesen Bereich bei der Balmer-Etienne AG. Dabei prüft und berät er Vorsorgeeinrichtungen verschiedenster Formen (Vorsorgeeinrichtungen, 1-e Stiftungen, 3a-Stiftungen, Freizügigkeitsstiftungen, Anlagestiftungen, Wohlfahrtsstiftungen usw.). Zusätzlich ist er in der Beratung und Testierung im Bereich der internen Kontrollsysteme (IKS) und in der Weiterbildung tätig. Er publiziert und referiert zudem regelmässig zu Themen in seinen Fachgebieten.

Nach einer zweijährigen Tätigkeit in der Finanzbranche hat David Lichtsteiner 2014 sein Wirtschafts-Studium an der Hochschule Luzern abgeschlossen. Seither ist er für die Balmer-Etienne AG tätig. Im Jahr 2018 konnte er den dipl. Wirtschaftsprüfer erfolgreich absolvieren.

Karl Reinmann

MBA, CAS Mediation, Benefits & Wellbeing Business Partner EMEA/APAC
Bristol Myers Squibb

Karl Reinmann besuchte die Höhere Fachschule für Wirtschaft in Luzern mit Fokus auf Personalmanagement und absolvierte zusätzlich habe ich ein Nachdiplomstudium im Personalmanagement an der HFW Olten, ein MBA Studium an der Open University Business School, England sowie ein CAS in Mediation an der Universität Fribourg. Er arbeitet seit über 30 Jahren im Human Resources Management in verschiedenen Funktionen und verschiedenen Industrien. Seit 1 ½ Jahren ist er als Benefits & Wellbeing Business Partner, EMEA & APAC, für die Bristol Myers Squibb SA in Steinhausen, Zug, tätig. 2021 hat er bei BMS nach der Acquisition von Celgene alle Benefits unter die Lupe genommen und harmonisiert. Dabei ging es hauptsächlich darum attraktive und moderne Benefits den Mitarbeitenden anzubieten. U.a. wurde auf anfangs 2022 einen 1e PK-Plan für unsere Mitarbeitenden eingeführt.

Philipp Weber

CFA, MA Quantitative Economics, Head Investment Consulting
Mercer

Philipp Weber leitet das Investment Consulting von Mercer Schweiz. Er hat über 18 Jahre Erfahrung in der Beratung von institutionellen Investoren. Bevor er 2021 zu Mercer gestossen ist, war Philipp Weber zwölf Jahre als Senior Investment Consultant bei einer bekannten Schweizer PK-Berater tätig. Davor arbeitete er fünf Jahre im Bereich Kundenberatung und Portfolio Management für eine grosse Schweizer Bank. Im Rahmen dieser Tätigkeiten unterstützte er zahllose Pensionskassen bei der Definition und der Umsetzung von Anlagestrategien in unterschiedlichen Marktsituationen. Philipp Weber verfügt über einen Masterabschluss in Quantitative Economics and Finance der Universität St. Gallen und einen Masterabschluss in International Management der Community of International Management Schools (CEMS).